Die ECOFIN-Gruppe







„CREATING VALUE FOR THE FINANCIAL INDUSTRY“:

Die ECOFIN schafft seit mehr als 30 Jahren Werte für Finanzdienstleister und Anleger: innovative, wissenschaftlich basierte und benutzerfreundliche Software-Tools für Banken, umfassende und konsistente Datenmodelle für Finanzdienstleister, fundierte Beratung für Pensionskassen und Stiftungen sowie optimale Anlage- und Vorsorgelösungen für Family Offices und KMUs.

Grundlage der Arbeiten der ECOFIN sind wissenschaftliche Erkenntnisse, ein enger Bezug zu Hochschulen und ein fundiertes Verständnis praktischer Aufgabenstellungen der Finanzindustrie. Lösungen sollen – nach Vorarbeiten der ECOFIN – gemeinsam mit Kunden gefunden werden.

ECOFIN nimmt die Kundeninteressen durch Qualität, Transparenz und die Vermeidung respektive Offenlegung von Interessenkonflikten wahr.

Eigentümer der ECOFIN-Gruppe ist heute der Gründer, Prof. Dr. Martin Janssen.

ORGANISATION

ECOFIN hat eine Gruppenstruktur mit vier operativen Tochtergesellschaften. Jede Firma hat eine eigene Geschäftsleitung, die für den Erfolg ihrer Gesellschaft verantwortlich ist. Das gemeinsame Interesse aller Firmen wird über die Gruppenführung wahrgenommen.

ECOFIN Software and Technology AG (1986/2015)

Die ECOFIN Software and Technology AG realisiert Software-Tools und Datenmodelle für Banken und andere Finanzintermediäre. Daneben werden Dienstleistungen im Finanzinformationsbereich und Beratungsleistungen für Banken erbracht.


ECOFIN Investment Consulting AG (1996)

Die ECOFIN Investment Consulting AG berät institutionelle und private Kunden, vor allem Pensionskassen, Stiftungen, anspruchsvolle private Anleger, Family Offices sowie Trusts, in der Strukturierung der Anlagen, bei der Selektion von Portfolio-Managern sowie im Investment Controlling.


NOVENTUS PensionPartner AG (2003)

Die NOVENTUS PensionPartner AG bietet über eine offene und transparente Plattform Vorsorgelösungen für KMU’s an. Sie führt zwei Sammelstiftungen, die gesamtschweizerisch tätig sind.


ECOFIN Portfolio Solutions AG (2010)

Die ECOFIN Portfolio Solutions AG betreibt eine Einkaufs- und Vertriebsplattform für kostengünstige und effiziente Anlagelösungen („Anlagen-Pooling“). Kunden sind qualifizierten Anlegern und institutionelle Investoren, die eine kostengünstige Umsetzung einer individuell bestimmten Anlagestrategie realisieren wollen.

MITARBEITER

Die ECOFIN-Gruppe beschäftigt ca. 45 Mitarbeiter, fast ausschliesslich Ökonomen, Software-Ingenieure, Mathematiker, Physiker, Versicherungsmathematiker, Pensionskassenexperten und Juristen. Die Mehrheit der Mitarbeiter ist seit mehr als 10 Jahren, zu einem wesentlichen Teil länger als 20 Jahre bei der ECOFIN.

Risikobereitschaft, gute Ideen, hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter sowie eine geeignete Führungsstruktur haben dazu beigetragen, wesentliche Beiträge zum Erfolg des Finanzplatzes Schweiz zu leisten.

Über die Lehre, über die Betreuung studentischer Arbeiten sowie über Projekte wird ein enger Kontakt zu den Zürcher Hochschulen, im besonderen zum Institut für Banking und Finance der Universität Zürich, gepflegt.

GESCHICHTE DER ECOFIN

1986

Die ECOFIN wurde 1986 von Prof. Dr. Martin Janssen gegründet.

1987

Die ersten Tätigkeiten erstreckten sich auf die Strategieberatung von Banken, auf die Entwicklung konzeptioneller Datenmodelle (FIDM™, MODM) sowie auf die Berechnung von Finanzinformationen (Aktien- und Obligationenindizes, Kennzahlen zu Optionen und Futures, Bewertung von Obligationen).

Die ECOFIN hat an der Definition der Indexfamilie der Schweizer Börse mitgewirkt und ab 1987 den SMI® und von 1992 bis 1997 auch den SPI® und die Bondindizes der Schweizer Börse softwaremässig realisiert und berechnet.

1991

1991 begann ein 10-jähriges Projekt mit der damaligen SBG (heute UBS AG), der Schweizerischen Kreditanstalt (heute Credit Suisse) und der Telekurs AG (heute SIX Financial Information AG) zum Weiterausbau des FIDM™ und zur Definition des Valoren-Datenfeed der Telekurs AG. Das Projekt wurde für alle Parteien zu einem grossen Erfolg. Das FIDM™ ist heute, 25 Jahre nach der Aufnahme der Arbeiten, im Kern unverändert im Einsatz.

Ebenfalls seit 1991 ist die ECOFIN in der Schweiz und in der EU in der Beratung institutioneller Anleger tätig.

1996

Zwischen 1996 und 1997 erarbeitete ECOFIN ein Konzept für ein anonymes, voll elektronisches Zahlungsmedium auf der Logik von eCash® der Firma DigiCash. Die auf dieser Basis gegründete gemeinsame Firma mit der Credit Suisse war etwa zwei Jahre aktiv, ging dann aber Ende 1999 wegen Verkauf der Patentrechte an neue Eigentümer unter. Die Firma DigiCash wurde fast gleichzeitig stillgelegt.

1998

Ab 1998 konzipierte ECOFIN einen „Robo Advisor“, der 2001 gemeinsam mit der Neuen Zürcher Zeitung unter dem Namen NZZ·Finfox online ging. Die neue Plattform avancierte rasch zur grössten Finanzplattform in der Schweiz mit mehreren 100‘000 Unique Users und zeitweise mehr als 100 parallelen Online-Sessions. Letztlich wegen eines ungenügenden Geschäftsmodells – der Mut zu einem echten Online Advisor mit Transaktionsmöglichkeiten fehlte – ging die Plattform 2007 wieder unter.

2002

Seit 2002 realisiert ECOFIN für Banken, unabhängige Vermögensverwalter und Versicherungen Softwarelösungen und Projekte auf der Basis des Asset-Liability-Managements. ECOFIN hat auf diesem Gebiet eine grosse Expertise entwickelt, die – je nach Anwendung bei Versicherungen, Pensionskassen, Stiftungen oder anderen Investoren – in unterschiedlichem Umfang zum Tragen kommt.

2003

Seit 2003 organisiert ECOFIN auf der Basis der NOVENTUS-Plattform gemeinsam mit Partnern umfassende Vorsorgelösungen für Pensionskassen, Sammelstiftungen und Vorsorgewerke. Die NOVENTUS-Plattform resp. deren Eigentümerin, die NOVENTUS PensionPartners AG, entwickelten sich so zu einer Einkaufsgemeinschaft für Dienstleistungen im Rahmen der beruflichen Vorsorge.

2004

Mit der Übernahme der Calanda Technology AG, einem Spin-off der UBS AG, mit ihrem Softwareprodukte „UBS Quotes“ erweiterte ECOFIN 2004 ihre Aktivitäten auf die Entgegennahme, Speicherung, Verarbeitung und Visualisierung von Zeitreihen. Anwendungen gibt es unzählige: Preisdaten von Finanzinstrumenten, medizinische Daten, Stromverbrauch von Haushalten, Verkehrsmessungen, ökonomische Daten aller Art.

„UBS Quotes“, neu „FINSUITE“, wurde die Grundlage für die hochautomatisierte Plattform „OPTIDAT“, die in den Folgejahren entwickelt wurde. Auf dieser Plattform können kundenspezifische Benchmarks berechnet, Zinsstrukturen geschätzt oder Kennzahlen zu Asset- und Sub-Asset-Klassen bereitgestellt werden.

2007

Seit 2007 realisiert und lizenziert ECOFIN die für Banken und unabhängige Vermögensverwalter weiterentwickelte Beratungsplattform „FINFOX“. FINFOX ist heute ein multikanalfähiges Software-Tool, das den gesamten Beratungsprozess in der Anlageberatung aller Kundensegment bei Universalbanken, Privatbanken und Raiffeisenbanken sowie unabhängigen Vermögensverwaltern regulationskonform, in verschiedenen Sprachen und unabhängig vom Kernbankensystem in bald 10 Ländern abdeckt. FINFOX Pro ist in der Schweiz Marktführer für Software-Tools für die Anlageberatung.

2010

Auf Anregung einer privaten Förderstiftung bietet ECOFIN Portfolio Solutions AG über eine Pooling-Plattform seit 2010 kundenspezifische und kostengünstige Anlagelösungen auf der Basis von institutionellen Anlagefonds an. Heute werden viele Hundert Millionen Schweizer Franken indexbasiert zu sehr tiefen Kosten verwaltet.

2017

ECOFIN ist auch im vierten Jahrzehnt eine erfolgreiche Gruppe kleinerer Unternehmungen, die werthaltige, innovative und wissenschaftlich basierte Software-Tools, Datenservices, strategische Anlageberatung für grosse institutionelle und private Kunden, Anlagelösungen für Stiftungen und qualifizierte Anleger sowie Vorsorgelösungen für KMUs anbietet. Die ECOFIN wird auch in Zukunft wegweisende Software-Produkte, Dienstleistungen und Beratung für Finanzdienstleister und Anleger auf den Markt bringen.