PRESSEMITTEILUNGEN

Clientis setzt in der Digitalisierung der Anlageberatung auf FINFOX von ECOFIN

Bern/Zürich, 02. April 2020. Die Clientis AG und ECOFIN treiben die Digitalisierung in der Anlageberatung gemeinsam voran. FINFOX, die digitale Anlageplattform von ECOFIN, wird zukünftig die Anlageberater der im Clientis Verbund angeschlossenen Regionalbanken in der Kundeninteraktion unterstützen.

«Mithilfe von FINFOX wird die Clientis Anlageberatung noch strukturierter und professioneller erfolgen», sagt Andreas Buri, CEO von Clientis.

Das ab 1.1.2020 in Kraft getretene Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) hat wesentliche Auswirkungen auf die Rahmenbedingungen im Anlagebereich, speziell in der Informations- und Dokumentationspflicht. Mit FINFOX setzen die Clientis Banken die neuen Anforderungen um und entwickeln ihr Anlagegeschäft weiter. «Die auf Clientis zugeschnittene Umsetzung von FINFOX hilft dabei, Kenntnisse und Erfahrungen der Anleger noch konkreter zu ermitteln und aufgrund der individuellen Zielsetzungen und Wünsche optimale Anlagestrategien zu entwickeln», so Buri.

Die Clientis AG – als professionelles Dienstleistungs- und Kompetenzcenter – erbringt aktuell umfassende IT- und Operationsleistungen für 23 Banken, davon für 14 Clientis Banken unter gemeinsamer Dachmarke und 9 Drittbanken. Dabei ist sie zentraler Ansprech- und Geschäftspartner für ca. 30 Lieferanten und Partner. Eine Regionalbank kann praktisch alle Aufgaben auslagern, die sich nicht auf die direkte Kundenbetreuung beziehen. Bankenvertreter werden in Gremien und Projekte frühzeitig und umfassend einbezogen, wodurch das Angebot gezielt auf die teilweise unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Banken ausgerichtet werden kann. Dabei gilt der effiziente Grundsatz «einmal professionell analysieren/entwickeln und anschliessend x-fach erfolgreich ausrollen».

FINFOX setzt im Investment-Ökosystem voll auf Digitalisierung, um das Beratungserlebnis für die Kunden zu intensivieren und die Beratungseffizienz für die Bank zu steigern. Als modulare Omni-Kanal-Lösung ermöglicht FINFOX hybride Beratungsansätze und stellt jederzeit sicher, dass die Regulierungen in der Anlageberatung und der Vermögensverwaltung eingehalten werden.

«Ein digitales Investment-Ökosystem für Banken, ihre Berater und ihre Kunden zu schaffen, ist Kern unserer strategischen Agenda», führt Dr. Christian Dicke, CEO der ECOFIN Software and Technology AG, aus. «Ein modernes Kundenerlebnis, effiziente Prozesse und stete Regulationskonformität sind für uns keine leeren Schlagworte, sondern täglich gelebte Praxis mit FINFOX.»

KONTAKT

Matthias Liechti
Clientis AG
Telefon: +41 31 660 46 44
E-Mail: matthias.liechti@clientis.ch
www.clientis.ch

 

Dr. Christian Dicke
ECOFIN Software and Technology AG
Telefon: +41 43 499 3025
E-Mail: christian.dicke@ecofin.ch
www.ecofin.ch

Christian Dicke wird CEO der ECOFIN Software and Technology AG

Zürich, 1.10.2019. Die ECOFIN Software and Technology AG, führende Schweizer Anbieterin von Software für die digitalisierte Vermögensberatung, beruft Dr. Christian Dicke zum CEO.

«Die Frage, wie die digitale Transformation im Banking erfolgreich gestaltet werden kann, treibt alle Teilnehmer des Finanzmarktes um. Gemeinsam mit unseren Kunden wollen wir in diesem Veränderungsprozess laufend neue Akzente setzen» sagt Christian Dicke.

«Dank seiner langjährigen Erfahrung in der Bankleitung werden wir unseren Kundenfokus mit Christian Dicke weiter erhöhen können. Die Zeichen sind im Inland und Ausland auf Wachstum gestellt», ist Prof. Dr. Martin Janssen, Gründer der ECOFIN-Gruppe, überzeugt.

Kontakt

Dr. Christian Dicke
Chief Executive Officer
E-Mail: christian.dicke@ecofin.ch
Telefon: +41 43 499 3025

ECOFIN Software und Technology AG
Neumünsterallee 6
8032 Zürich

Maerki Baumann: vereinfachte Freistellung in Deutschland auf der Basis der Beratungslösung FINFOX von ECOFIN

Zürich, 17.9.2018. Maerki Baumann & Co AG ist die erste Schweizer Bank ohne Niederlassung in Deutschland, die von der BaFin die vereinfachte Freistellung sowohl für die Anlageberatung als auch die Vermögensverwaltung in Deutschland erhalten hat. Die Privatbank darf damit deutschen Kunden umfassende Dienstleistungen in der Anlageberatung und Vermögensverwaltung aktiv anbieten und neue Kunden anwerben.

Die Privatbank schreibt dazu, dass sie die Voraussetzungen für diese Freistellung bereits vor Jahren mit neuen Beratungs- und Anlageprozessen geschaffen hat. Diese Prozesse wurden von Maerki Baumann und ECOFIN gemeinsam entwickelt und in der Beratungs-Software FINFOX entsprechend abgebildet. Damit wird auch die Einhaltung von MiFID II bzw. deutscher Anlegerschutzvorschriften, inklusive umfassender Kostentransparenz, systemunterstützt sichergestellt. Auch die neuen Anlageregeln des zukünftigen FIDLEG können mit Hilfe von FINFOX dereinst einfach und rasch abgebildet werden.

Eine Privatbank wie Maerki Baumann kann so auf Basis von FINFOX verschiedene regulationskonforme Beratungsprozesse unterhalten und diese auf spezifische Kundenbedürfnisse in unterschiedlichen Ländern ausrichten.

Kontakt

Dr. David Kocher
Head of Client Services
E-Mail: david.kocher@ecofin.ch
Telefon: +41 43 499 3062

ECOFIN Software und Technology AG
Neumünsterallee 6
8032 Zürich

Die VP Bank setzt in der Anlageberatung auf die Software-Produkte „FINFOX Pro“ und „FINFOX Touch“ der ECOFIN. Die VP Bank hält dazu in einer Pressemitteilung vom 4. Oktober 2017 fest:

„Die VP Bank hat für eine individuelle und präzise Umsetzung in der Anlageberatung eine erstklassige Anlageberatungssoftware implementiert, die den Kundenberater im Hintergrund unterstützt. Nun geht die Liechtensteiner Privatbank einen Schritt weiter. Mittels Tablet werden den Kunden direkt im Beratungsgespräch verschiedene Anlagevorschläge simuliert und es können gemeinsam Anpassungen vorgenommen werden.Bankkunden wünschen sich in der Anlageberatung grösstmögliche Flexibilität und die Erfüllung individueller Anforderungen. Die VP Bank setzt dabei auf eine persönliche und umfassende Beratung, die durch eine Anlageberatungssoftware im Hintergrund unterstützt wird. Gemeinsam mit dem Kunden definiert der Kundenberater die Anlageziele und die individuelle Anlagestrategie. Kombiniert mit den im Frühjahr lancierten Anlageberatungspaketen haben die Kunden die Wahl: Sie können die Anlageentscheide und die Portfolioüberwachung an die Bank delegieren oder sie erhalten alle relevanten Markt- und Produktinformationen, damit sie ihre Anlageentscheide selbst treffen können.

Mittels Anlageberatungssoftware werden massgeschneiderte Anlagevorschläge erstellt, welche auf den aktuellen Bankempfehlungen basieren und die regulatorischen Anforderungen des jeweiligen Kundendomizils berücksichtigen. Dabei verbindet die Software das Know-how von Kundenberatern, Research und Investment-Spezialisten. Dank dieser digitalen Anlageberatung wird das Portfolio zusätzlich ständig überwacht und der Kundenberater zeigt bei Abweichungen umgehend die passenden Handlungsmöglichkeiten auf.

Im Zuge des Ausbaus der Dienstleistungen macht die VP Bank die Anlageberatung für den Kunden noch agiler und greifbarer. Ab Anfang Oktober werden die Kundenberater sukzessive mit Tablets ausgestattet, mit denen im persönlichen Beratungsgespräch verschiedene Anlagevorschläge und vom Kunden während des Gesprächs gewünschte Anpassungen simuliert werden. Dadurch kann die Beratung nicht nur ortsunabhängig stattfinden, sondern der Kunde sieht dank benutzerfreundlicher Visualisierung sofort, wie sich sein Portfolio durch geringe Anpassungen ändert und entwickeln könnte. So kann er die Anlagevarianten schon im Gespräch fundiert beurteilen, wobei ihm der Kundenberater stets unterstützend zur Seite steht.

Die Umsetzung der digitalen Anlageberatung kombiniert mit Tablets ist ein weiterer Meilenstein in der Digitalisierungsstrategie der Privatbank. «Unseres Erachtens wird das Erfolgsmodell der Zukunft eine Kombination aus digitalen Lösungen und persönlicher Beratung sein. So profitieren unsere Kunden von erstklassigen, innovativen Tools, und sie haben ihren gewohnten Ansprechpartner stets zur Seite», sagt Christoph Mauchle, Mitglied des Group Executive Management der VP Bank Gruppe.“

Kontakt

Dr. David Kocher
Head of Client Services
E-Mail: david.kocher@ecofin.ch
Telefon: +41 43 499 3062

ECOFIN Software und Technology AG
Neumünsterallee 6
8032 Zürich